Es gibt eine wirksame Behandlung gegen Kopfläuse.

 

Liebe Eltern,

Kopfläuse bei Schul- und Kindergartenkindern treten immer wieder auf und verunsichern Eltern, Kinder und auch die Lehrerinnen und Lehrer.

 

Wir möchten Ihnen mit dieser Website einen Ratgeber in die Hand geben, der Ihnen zeigen soll, dass das Auftreten von Kopfläusen kein Grund zur Panik sein muss, da es eine sehr schnelle und sehr wirksame Behandlung gibt.

 

Schul- und Kindergartenkinder sind deshalb öfter betroffen als Erwachsene, da in diesem Lebensabschnitt beim Spielen und Lernen gerne „die Köpfe zusammengesteckt werden“. Und da Läuse weder springen noch fliegen können, nutzen sie diese Gelegenheit, um auf den nächsten Kopf zu wandern und damit das nächste Kind anzustecken.

 

Auf den folgenden Seiten können Sie alles Wichtige über Läuse, ihre Lebensweise und vor allem über die sehr wirksame Behandlung lesen.
Wir freuen uns, wenn Ihnen diese Zusammenfassung hilft zu verstehen, dass ein Kopflausbefall kein Thema mehr ist, für das man sich schämen muss.

 

 

Gut zu wissen!

  • Kopfläuse gibt es, seit es Menschen gibt!
  • Und sie heißen deshalb Kopfläuse, weil sie nur am Kopf leben und überleben können.
  • Der Grund sind ihre sechs hakenförmigen Füße, die sich an den Haaren festklammern.
  • Auf festen Oberflächen ist die Kopflaus praktisch bewegungslos.
  • Auch in Kleidern, Hauben oder Schals kann sie nicht überleben.
  • Läuse können nur dann übertragen werden, wenn man die „Köpfe zusammensteckt“: im Kindergarten, in der Schule oder in der Freizeit.
  • Dabei ist es den Läusen vollkommen egal, ob die Haare frisch gewaschen sind oder ungepflegt!
  • Läuse sind kein Zeichen für mangelnde Hygiene!